Weiterbildung-Schnellsuche

Suchausdruck
Ich interessiere mich für
Frühester Beginn

DIE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen des ZAWM Eupen

Zum guten Zusammenleben und -arbeiten gehört, dass wir uns auf Regeln verständigen, deren Berücksichtigung Voraussetzung sind für die Einschreibung zu Kursen am ZAWM.
Ziel dieser Regeln ist eine faire und effiziente Zusammenarbeit auf dem Weg zum erfolgreichen Abschluss der Aus- oder Weiterbildungsmaßnahme.

Diese Regeln berücksichtigen die jeweiligen Situationen der einzelnen Zielgruppen. Es gibt daher angepasste Ausgaben für die Lehrlingskurse, die Meisterkurse und für die Einschreibung zu Weiterbildungsseminaren am ZAWM.

Die allgemeinen Regeln für die Lehrlingsausbildung

Die allgemeinen Regeln für die Lehrlingsausbildung finden Sie hier.

Die allgemeinen Regeln für das Zusammenleben im Meisterkurs

Parken
Geordnetes Parken ist für ein friedliches Zusammenleben in der Nachbarschaft des ZAWM sehr wichtig. Einige Parkplätze sind vor dem Haus zu finden (bitte nicht auf dem Schulhof, auf Bürgersteigen oder in Durchfahrten parken!). Weitere Parkplätze stehen in der Eupener Innenstadt zur Verfügung. 

Rauchen
Ist im und vor dem Gebäude gesetzlich untersagt. Im Hof, hinter dem Hauptgebäude, steht eine Raucherecke zur Verfügung.

Pausen
Für die Pausen stehen in der Pausenhalle Getränke- und Imbissautomaten zur Verfügung. Bitte achten Sie auf Sauberkeit und Ordnung in der Pausenhalle.

Essen und Trinken
In den Klassenräumen darf nur Wasser getrunken werden. Bitte keine anderen Getränke oder Lebensmittel mitnehmen.

Mobiltelefone

Mobiltelefone sind vor Beginn des Unterrichts auszuschalten, sofern sie nicht vom Lehrer im Unterricht eingesetzt werden. Der Unterricht und die Konzentration der Klasse sind zu respektieren.

Ordnung
Nach dem Unterricht sind immer Fenster und Türen des benutzten Klassenraumes zu schließen. Die Klassen werden in Ordnung gebracht, Tafeln ausgewaschen. Papier und Abfall gehören in die dafür aufgestellten Müllkörbe. Bitte beachten Sie die Mülltrennung. Auf Gegenstände, die in das Zentrum mitgebracht werden, haben die Besitzer selbst zu achten. Für Wertgegenstände und Geldbeträge wird nicht gehaftet. Fundsachen bitte im Sekretariat abgeben.

Versicherung
Jeder Teilnehmer am Meisterkurs ist selbst für seine Unfallversicherung verantwortlich. Das ZAWM Eupen hat eine Haftpflichtversicherung. Volontäre haben eine Versicherung über den Betrieb.

Regelmäßige Teilnahme

Als Voraussetzung zur Teilnahme an den Prüfungen ist vom Gesetzgeber regelmäßige Unterrichtspräsenz vorgeschrieben. Bitte achten Sie auch auf Pünktlichkeit.

Prüfungen
Abfragen, Kontrollen oder Prüfungen können nur nachgemacht werden, wenn die Abwesenheit in den gesetzlichen Bestimmungen als gerechtfertigt anerkannt wird (z.B. durch Attest). Bitte wenden Sie sich im Falle von Abfragen während des Schuljahres, mit dem Attest, spätestens innerhalb von 4 Wochen nach der Krankschreibung, per E-Mail ans Sekretariat. Es wird ein neuer Termin mitgeteilt.
Für alle Prüfungen (außer die praktische Meisterprüfung) gibt es eine zweite Sitzung in den letzten beiden Augustwochen (siehe Rückseite). Bitte berücksichtigen Sie diese Termine bei Ihrer Urlaubsplanung.
Bei vorbereiteten Täuschungshandlungen kann der Prüfungsausschuss den Prüfungsteil oder sogar die gesamte Prüfung mit „ungenügend" (= 0 Punkte) bewerten.
Einsicht in Prüfungsunterlagen und Bewertungen ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Prüfungsbescheids (Ergebnismitteilung, Zeugnis, ...) schriftlich beim ZAWM zu beantragen. Der Antrag kann verbunden werden mit konkreten Fragen zu Prüfung und Bewertung.
Beschwerden über Prüfungen, Bewertungen, Klassenrats-oder Juryentscheide sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Prüfungsbescheids (Ergebnismitteilung, Zeugnis, ...) schriftlich beim Pädagogischen Dienst des IAWM einzureichen. Die Beschwerde muss mit einer Begründung versehen sein.

Kursausfall im Winter
Bei schlechten Wetterverhältnissen im Winter werden erforderliche Kursabsagen bis 16.00 Uhr auf der Webseite www.zawm.be bekannt gegeben.

Öffentlicher Raum «ZAWM»
Es ist Kursteilnehmern strikt untersagt, anhand von Schriftstücken, einer Internetseite oder eines anderen Kommunikationsmittels (Blog, Handy, soziale Netzwerke usw.) die öffentliche Ordnung, die guten Sitten, die Menschenwürde oder die Gefühle der Mitschüler zu verletzen. Dies betrifft sowohl den Ruf als auch die Privatsphäre der Mitmenschen.
Selbstverletzendes wie fremdverletzendes Verhalten wird vermieden. Sachschäden oder Belästigungen dürfen durch das persönliche Verhalten jedes Einzelnen nicht entstehen.
Die Verbreitung von rechtsextremem Gedankengut durch neonazistische und menschenverachtende Parolen, Symbole und Kleidung ist am ZAWM verboten. Die Verbreitung von Bildern oder Videos von Lehrern, Mitarbeitern, Teilnehmer oder Besuchern des ZAWM ohne ihre Erlaubnis ist gesetzlich verboten. Das ZAWM behält sich das Recht vor, eine Verletzung der Privatsphäre zur Anklage zu bringen.

Gebühren Die Kursgebühren sind zu Beginn eines Ausbildungsabschnittes zu entrichten. Sie können nur erstattet werden, wenn der Kurs aus technischen Gründen nicht durchgeführt werden kann. Sie enthalten die Kosten für Einzelkopien. Bücher und Skripte werden getrennt abgerechnet.

Datenerfassung & Datenschutz

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Persönliche Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmen sind eine gesetzliche Verpflichtung oder eine richterliche Anordnung.
Das ZAWM verwendet persönliche Daten ausschließlich, um seine Verwaltungsaufgaben ordnungsgemäß erfüllen zu können und dem Kundeninteresse zu dienen. Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung einverstanden, dass seine persönlichen Daten für die Kursabwicklung und die Prüfungsmodalitäten gespeichert und statistisch ausgewertet werden. Sollte der Teilnehmer damit nicht einverstanden sein, muss er das ZAWM Eupen schriftlich darüber informieren.
Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten des ZAWM.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Transport-Akademie CAP95

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Stand Juni 2018

§ 1 Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt ausschließlich über die Homepage des ZAWM. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Falls eine physische Privatperson die Kosten der Teilnahme trägt, so sind Name, Vorname und Wohnsitz bei der Einschreibung zu vermerken.

Trägt eine physische Person als Unternehmer (Kaufmann) die Kosten der Teilnahme, so sind Name, Vorname, Unternehmenssitz und Unternehmensnummer bei der Einschreibung zu vermerken.

Falls eine juristische Person die Kosten der Teilnahme trägt, so sind Gesellschaftsbezeichnung und Gesellschaftsform, Gesellschaftssitz und Unternehmensnummer bei der Einschreibung zu vermerken.

§ 2 Rücktritt
Ein Rücktritt ist bis zu 7 Werktage VOR Beginn der Veranstaltung möglich. Dieser Rücktritt erfolgt per Email an julia.niselli@zawm.be oder per Fax +32/(0)87/55.27.95
Für Modul 6 gilt: eine Abmeldung muss 7 Werktage vor Beginn des Theoriekurses erfolgen.

Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung beim ZAWM EUPEN.

Bei Nichteinhalten der oben genannten Frist oder bei Abwesenheit ohne vorherige schriftliche Abmeldung, wird dem Teilnehmer der Kurs zum vollen Preis berechnet. (Preise gelten nach aktuellen Angaben auf der Webseite)

§ 3 Absage von Veranstaltungen
Die Absage eines Kurses erfolgt in der Regel circa 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Darüber hinaus behält sich das ZAWM Eupen das Recht vor, Veranstaltungen mangels Teilnehmer oder höherer Gewalt auch kurzfristig abzusagen. Bereits entrichtete Gebühren werden erstattet, weitergehende Ansprüche hat der Teilnehmer oder das beauftragende Unternehmen nicht.

§ 4 Programmänderungen
Änderungen und Ergänzungen des Schulungsprogramms sowie des Kurstermines behält das ZAWM sich vor.

§ 5 Datenerfassung & Datenschutz
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Persönliche Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmen sind eine gesetzliche Verpflichtung oder eine richterliche Anordnung.

Das ZAWM verwendet persönliche Daten ausschließlich, um seine Verwaltungsaufgaben ordnungsgemäß erfüllen zu können und dem Kundeninteresse zu dienen. Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung einverstanden, dass seine persönlichen Daten für die Kursabwicklung und die Prüfungsmodalitäten gespeichert und statistisch ausgewertet werden. Sollte der Teilnehmer damit nicht einverstanden sein, muss er das ZAWM Eupen schriftlich darüber informieren.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten des ZAWM.

§ 6 Haftung

Das ZAWM Eupen kommt nur für Schäden innerhalb der eigenen Haftpflichtversicherung auf. Bei Diebstahl oder Verlust von eingebrachten Gegenständen ist jegliche Haftung ausgeschlossen.

§ 7 Zahlung

Die Zahlung ist sofort nach Erhalt der Rechnung fällig. Falls nicht der Teilnehmer selbst die Kosten trägt, sondern ein Dritter (z.B. eine Firma), ist dies bei der Einschreibung zu vermerken.

Bei Zahlungsverzug gelten die Zinsen zum gesetzlichen Satz ab Fälligkeit der Rechnung, ohne vorherige Inverzugsetzung. Bei der zweiten Mahnung werden Kosten in Höhe von 10,00 € fällig.

Ab der dritten Mahnung übermittelt das ZAWM EUPEN die Forderung zwecks Eintreibung an seinen Rechtsanwalt, wobei nochmals Kosten von 20,00 € (Einschreiben) fällig werden.

Sollte ein Gerichtsverfahren zur Eintreibung der geschuldeten Rechnung eingeleitet werden müssen, wird ein zusätzlicher Pauschalbetrag von 10% des geschuldeten Rechnungsbetrages (MwSt. einbegriffen) als Strafklausel berechnet, mit einem Minimalbetrag von 50,00 €.

§ 8 Anwesenheitslisten

Es werden ausschließlich die offiziellen Listen des ZAWM geführt. Auf Wunsch des Kunden können für seine Fahrer zusätzlich noch andere Anwesenheitslisten genutzt werden. Dies geschieht nur in Absprache mit dem ZAWM. Die Listen werden vom Kunden erstellt und werden dann dem ZAWM zugesandt.

§ 9 Weiterbildungsbescheinigungen

Weiterbildungsbescheinigungen sind immer personenbezogen und werden daher nur dem Kursteilnehmer selbst zugesandt bzw. ausgehändigt. Der Kursteilnehmer ist selbst dafür verantwortlich seinem Betrieb auf Wunsch eine entsprechende Kopie auszuhändigen.

Benötigt der Betrieb dennoch eine Kopie, so stellt das ZAWM ihm diese gegen eine Gebühr von 10 € pro Bescheinigung aus.

§ 10 Modul 6 – genannt „Ecodrive“

Zu dem Modul 6 werden nur Fahrer zugelassen, die einen gültigen Führerschein vorlegen können und die vor Antritt des praktischen Teils einen negativen Alkoholtest und/oder Drogentest durchführen.

Fällt der Test positiv aus, entfällt der praktische Teil am vorgesehenen Tag, wobei die Kosten des Ausfalls dem betreffenden Fahrer in Rechnung gestellt werden. Gleiches gilt für Fahrer, die einen vereinbarten Fahrtermin ohne Abmeldung versäumen gemäß §2.

Das Modul enthält einen Teil aktiven Fahrens in Begleitung eines Dozenten. Den Anweisungen des Dozenten ist in jedem Fall Folge zu leisten. Widersetzt sich der Teilnehmer den Anweisungen, kann der Dozent die Fahrt jederzeit abbrechen. Die Kosten der Schulung bleiben bestehen und werden dem Kandidaten in Rechnung gestellt.

Im Falle einer Verkehrsübertretung sind Bußgelder und deren Folgen vom Fahrer zu tragen.

Für dieses Modul sind keine Kontingentbuchungen möglich.

§ 11 Sonderverträge

§ 11 Abs.1 Rahmenbedingung

Für die Module 1 bis 5 ist es möglich Kontingentbuchungen sowie Budgetverträge zu vereinbaren. Für das Modul 6 ist das nicht möglich.
Um Kontingentbuchungen möglich zu machen, müssen mindestens 20 Teilnehmer angemeldet werden.
Für Budgetverträge gelten die im Vertrag vereinbarten Bedingungen. Budgetverträge müssen, um gültig zu sein, von beiden Vertragsparteien unterschrieben werden.

§ 11 Abs.2 Vertrag für Kontingentbuchungen

Der Vertrag für Kontingentbuchungen tritt in Kraft sobald er von beiden Vertragsparteien unterschrieben wurde. Die maximale Vertragslaufzeit liegt bei 4 Monaten. Die Schulferien Juli und August, werden nicht mitgerechnet.
Kontingentverträge sind nur auf die regulär veröffentlichten Kursangebote anwendbar, sowie ausschließlich auf die Veranstaltungsorte ZAWM Eupen und ZAWM St.Vith.
Kontingentverträge sind nicht mit anderen Angeboten des ZAWM kumulierbar, auch nicht mit Komplettkursangebote.
Der Kunde verpflichtet sich das Ausschöpfen seiner Kontingentbuchungen zu verfolgen. Ist das Kontingent ausgeschöpft, werden alle weiteren zusätzlichen Teilnehmer zum regulären Preis laut Preisliste berechnet. 

§ 11 Abs.3 Rücktritt und Auflösung

Eine Auflösung des Kontingent-Vertrages muss spätestens 7 Werktage vor Beginn des Theoriekurses schriftlich per Email an julia.niselli@zawm.be oder per Fax +32/(0)87/55.27.95 eingereicht werden.

Bei Nichteinhalten der oben genannten Frist oder bei Abwesenheit ohne vorherige schriftliche Abmeldung wird der volle Preis berechnet.

Bei Nichtausschöpfung des Kontingentes, werden bereits gezahlte Leistungen nicht zurückerstattet.

§ 11 Abs.4 Zahlung mit Chèques formations

Eine Zahlung mit „chèques formations“ ist bei Kontingentbuchungen nicht möglich. 

§ 12 Anwendbares Recht – Gerichtsstand

Alle Vereinbarungen hinsichtlich der Teilnahme an der Transportakademie des ZAWM EUPEN unterliegen belgischem Recht. Im Streitfall sind die Gerichte des Gerichtsbezirks EUPEN / Belgien zuständig. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Weiterbildungsakademie

ZAWM Eupen - Weiterbildungsakademie (Transportakademie exklusive) - Stand Juni 2018

§ 1 Anmeldung

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. 

Falls eine physische Privatperson die Kosten der Teilnahme trägt, so sind Name, Vorname und Wohnsitz bei der Einschreibung zu vermerken.

Trägt eine physische Person als Unternehmer (Kaufmann) die Kosten der Teilnahme, so sind Name, Vorname, Unternehmenssitz und Unternehmensnummer bei der Einschreibung zu vermerken.

Falls eine juristische Person die Kosten der Teilnahme trägt, so sind Gesellschaftsbezeichnung und Gesellschaftsform, Gesellschaftssitz und Unternehmensnummer bei der Einschreibung zu vermerken.

§ 2 Rücktritt
Ein Rücktritt muss per Email an zawm@zawm.be oder julia.niselli@zawm.be  oder per Fax +32/(0)87/55.27.95 erfolgen.
Bei Rücktritt 4 Wochen vor Kursbeginn werden 25 % der Teilnahmegebühr berechnet.
Bei einem Rücktritt 3 Wochen vor Kursbeginn werden 50 % der Teilnahmegebühr berechnet. Später als 3 Wochen vor Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich außer wenn § 4 in Kraft tritt.

Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung beim ZAWM Eupen. Im begründeten Einzelfall kann auf die Erhebung der Kosten ganz oder teilweise verzichtet werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn durch den/die Rücktretende/n ein/e Ersatzteilnehmer/in an der Weiterbildung teilnimmt.

§ 3 Bestätigung und Absage von Veranstaltungen
Die Absage eines Kurses erfolgt in der Regel circa 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Darüber hinaus behält sich das ZAWM Eupen das Recht vor, Veranstaltungen mangels Teilnehmer oder höherer Gewalt auch kurzfristig abzusagen. Bereits entrichtete Gebühren werden erstattet, weitergehende Ansprüche hat der Teilnehmer oder das beauftragende Unternehmen nicht.

§ 4 Programmänderungen
Änderungen und Ergänzungen des Seminarprogramms sowie der Kurstermine behält das ZAWM sich vor.

§ 5 Datenerfassung & Datenschutz
Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist uns wichtig. Persönliche Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ausnahmen sind eine gesetzliche Verpflichtung oder eine richterliche Anordnung.

Das ZAWM verwendet persönliche Daten ausschließlich, um seine Verwaltungsaufgaben ordnungsgemäß erfüllen zu können und dem Kundeninteresse zu dienen. Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung einverstanden, dass seine persönlichen Daten für die Kursabwicklung und die Prüfungsmodalitäten gespeichert und statistisch ausgewertet werden. Sollte der Teilnehmer damit nicht einverstanden sein, muss er das ZAWM Eupen schriftlich darüber informieren.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten des ZAWM. 

§ 6 Haftung
Das ZAWM Eupen kommt nur für Schäden innerhalb der eigenen Haftpflichtversicherung auf. Bei Diebstahl oder Verlust von eingebrachten Gegenständen ist jegliche Haftung ausgeschlossen.

§ 7 Zahlung
Die Zahlung ist sofort nach Erhalt der Rechnung fällig. Falls nicht der Teilnehmer selbst die Kosten trägt, sondern ein Dritter (z.B. eine Firma), ist dies bei der Einschreibung zu vermerken.

Bei Zahlungsverzug gelten die Zinsen zum gesetzlichen Satz ab Fälligkeit der Rechnung, ohne vorherige Inverzugsetzung. Bei der zweiten Mahnung werden Kosten in Höhe von 10,00 € fällig.

Ab der dritten Mahnung übermittelt das ZAWM EUPEN die Forderung zwecks Eintreibung an seinen Rechtsanwalt, wobei nochmals Kosten von 20,00 € (Einschreiben) fällig werden.

Sollte ein Gerichtsverfahren zur Eintreibung der geschuldeten Rechnung eingeleitet werden müssen, wird ein zusätzlicher Pauschalbetrag von 10% des geschuldeten Rechnungsbetrages (MwSt. einbegriffen) als Strafklausel berechnet, mit einem Minimalbetrag von 50,00 €.

§ 8 Anwendbares Recht – Gerichtsstand
Alle Vereinbarungen hinsichtlich der Teilnahme an durch das ZAWM EUPEN organisierten Weiterbildungen unterliegen belgischem Recht. Im Streitfall sind die Gerichte des Gerichtsbezirks EUPEN / Belgien zuständig.

l