FEDERAUTO-Award für Gino Decoster und das ZAWM

Am 26. März 2009 fand im noblen Rahmen des Dolce la Hulpe bei Brüssel die diesjährige Auszeichnung der herausragenden Akteure des belgischen Kfz-Gewerbes statt.
Zum zweiten Mal wurden die FEDERAUTO-Awards verliehen, um Personen und Firmen hervorzuheben, die durch Einsatz und besondere Erfahrung den Automobilsektor innovativ voranbringen.

Als belgischer Berufsverband des Kfz-Handels und der Reparaturbetriebe vertritt FEDERAUTO rund 16.000 Betriebe mit 86.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 29,5 Milliarden Euro. Er schreibt diesen Wettbewerb aus, um allen Mitgliedern die Möglichkeit zu bieten, die „Exzellenz“ der Leistungen der Betriebe dieses Sektors zu präsentieren und als „Vorbild“ bekannt zu machen.
Insgesamt wurden Auszeichnungen in sechs verschiedenen Kategorien verliehen:
  • der Preis für den besten Jungmanager,
  • der Umweltpreis
  • der Preis für das herausragendste Mitglied
  • der „Special FEDERAUTO für besondere Beiträge zur Verbesserung des Images der Branche
  • der Preis für besonders gelungene Personalentwicklung
  • sowie letztlich ein eigens neu eingerichteter Preis „Zukunft auf Rädern“, bei dem die Förderung des Nachwuchses im Kfz-Bereich prämiert wird.
Es ist eine große Auszeichnung für die Berufsausbildung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft, dass der Preis für die Förderung des Nachwuchses an den Koordinator der Kfz-Abteilung des Zentrums für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes in Eupen, Gino Decoster, vergeben wurde.

In seiner Laudatio unterstrich der Präsident der Jury das große Engagement des Preisträgers und des ZAWM zur Förderung des Nachwuchses und der Eröffnung innovativer Wege für die Aus- und Weiterbildung im Automobilsektor.
 

 Von links nach rechts. Philippe Pirson (Adminstrateur délégué FEDERAUTO, Gino Decoster und Melchior Wathelet (Staatssekretär).

 
Der Geehrte selbst betonte, dass es ihm bei der Auszeichnung insbesondere darum ginge, die Ausbildung im Kfz-Gewerbe aufzuwerten und der Öffentlichkeit aufzuzeigen, welch anspruchsvolle und innovative Zukunft in diesem Sektor stecke.

Eine Delegation aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft begleitete Gino Decoster zum Galaabend bei FEDERAUTO und schloss sich als erste den Lobesworten und Glückwünschen der Jury an.

Auf dem Bild erkennt man den Ausgezeichneten mit der Delegation aus der DG (vlnr): Ria Neuville (Vorstand FEDERAUTO-DG), Patrick Bonni (Direktor IAWM), Patrick Emontspool (Präsident FEDERAUTO-DG), Gino Decoster, Thomas Pankert (Direktor ZAWM) und Pierre Ohn (Vorstand FEDERAUTO-DG)