Porte clés d'Or

Erfolgreiche Kfz-Gesellen beim Wettbewerb

Hiesiger Kfz-Mechaniker-Lehrling Thomas Völl aus Eupen gewann den goldenen Schlüsselanhänger bei einem von Federauto (Conféderation belge du Commerce et de la réparation automobile et des Secteurs connexes) organisierten Wettbewerb „Porte-clés d’Or“ in der Wallonie am 28. März 2009.

Bei diesem Wettbewerb, der in Lüttich bei AutoForm (Centre de compétence) stattfand, nahmen 40 junge Leute aus 20 verschiedenen Schulen teil. Bei den Teilnehmern handelt es sich um Schüler des letzten Unterrichtsjahres in technischen Schulen sowie Kfz-Lehrlinge aus der ganzen Wallonie einschließlich der Deutschsprachigen Gemeinschaft und Brüssel.

Das Zentrum für Aus- und Weiterbildung aus Eupen nahm mit zwei Schülern teil. Es handelt sich dabei um Fabien Hellebrandt aus Eynatten (Ausbildungsbetrieb EABC Aubel) und Thomas Völl aus Eupen (Ausbildungsbetrieb Johnen aus Eupen). Nach einer entsprechenden Vorbereitung im Zentrum mussten sie ihr Können unter Beweis stellen. Neben theoretischen Kenntnissen wurden praktische Tests im Bereich Schaltplan lesen, Klimaanlage, Lenkgeometrie, Reifen, eine technische Überprüfung für die „Autosecurité“ und Fehlersuche an einem Hyundai i20 durchgeführt.

Beide Kandidaten haben die an sie gestellten Aufgaben mit Erfolg gelöst und erhielten neben einer Urkunde mehrere Sachpreise. Thomas Völl schaffte es ins Finale und erkämpfte sich den ersten Platz unter den vier Finalisten. Zum Hauptpreis (Goldener Schlüssel), der durch Federauto gestiftet wurde, bekam er noch durch die Sponsoren eine prall gefüllte Werkzeugkiste und eine Einladung, zwei Tage als Techniker im Rennteam von Jeffrey van Hooydonk während eines Rennens in Zolder mit dabei zu sein.


 

Die zwei erfolgreichen Kfz-Gesellen rechts Thomas Völl der den ersten Platz im Wettbewerb „Porte-clés d’Or“ erzielt hat und links Fabien Hellebrandt.

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an die beiden Kandidaten zu diesem erfolgreichen Tag und weiterhin viel Erfolg im Berufsleben.

Die Korean Motor Company "Hyundai", einer der großen Sponsoren an diesem Wettbewerbstag, stellte vier Fahrzeuge "i20" zur Verfügung, an denen verschiedene Arbeiten durchgeführt werden mussten. Bei der Preisverleihung wurde dem ZAWM als Ausbildungszentrum des Preisträgers durch Herrn Jan Vanhaver (Service Manager), ein Schulungsfahrzeug "i30" übergeben um die Möglichkeit zu schaffen, dass die Auszubildenden im Zentrum an modernen Fahrzeugen arbeiten können. Die Verantwortlichen des ZAWM sind natürlich glücklich, den Fahrzeugpark der Kfz-Abteilung auf diese Weise aufstocken zu können.

... [zur Bildergalerie]
... [Zeitungsbericht-1]
... [Zeitungsbericht-2]
... [Beitrag FEDERAUTO]

[back]