Nationaler Kfz-Wettbewerb 2011

Erneut erfolgreiche ostbelgische Kfz-Lehrlinge beim Wettbewerb Porte-clés d‘Or

Nach dem Erfolg der letzten Jahre, hat das Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes in Eupen (ZAWM), bei dem von FEDERAUTO (Conféderation belge du Commerce et de la réparation automobile et des Secteurs connexes) in der Wallonie zum siebtem Mal organisierten Wettbewerb „Porte-clés d’Or“ am 30. April 2011, wiederholt einen Sieg davongetragen.
Die zwei entsandten Kfz-Lehrlinge des dritten Lehrjahres haben den ersten und zweiten Platz bei diesem nationalen Wettbewerb belegt und somit den goldenen und silbernen Schlüsselanhänger erhalten. Es handelt sich dabei um Tim Dienstknecht aus Eupen (Ausbildungsbetrieb Johnen aus Eupen) und Billy Reuter aus Nidrum (Ausbildungsbetrieb Reuter aus Nidrum).

Bei diesem Wettbewerb, der im Lütticher Kompetenzzentrum AutoForm stattfand, nahmen 36 junge Leute aus 18 verschiedenen Schulen teil. Bei den Teilnehmern handelte es sich um Schüler des letzten Unterrichtsjahres in technischen Schulen sowie Kfz-Lehrlinge aus der ganzen Wallonie einschließlich der Deutschsprachigen Gemeinschaft und Brüssel. Jede Ausbildungsstätte durfte maximal zwei Kandidaten zu diesem Wettbewerb entsenden.

Dieser jährlich organisierte Wettbewerb wird in Bezug auf die Anforderungen ständig erweitert, gilt es doch die rasante Entwicklung im Kfz-Bereich und die somit gestiegenen Anforderungen an die Kfz-Mechatroniker zu berücksichtigen. Nach einer entsprechenden Vorbereitung im ZAWM mussten die beiden Kandidaten ihr Können unter Beweis stellen. Neben einen computergestützeten theoretischen Prüfungsteil wurden praktische Prüfungen im Bereich Schaltplan lesen, Klimaanlage, Lenkgeometrie, Reifen, Hybridfahrzeuge und elektrische Fehlersuche an einem Volvo S60 durchgeführt.

Beide Kandidaten haben die an sie gestellten Aufgaben mit Erfolg gelöst und schafften es ins Finale, dort erkämpften sie sich den ersten und zweiten Platz unter den vier Finalisten. Im Finale ging es darum eine elektrische Panne im Bereich der Motorsteuerung an einem Volvo S60, unter den Augen von 80 Zuschauern zu finden.

Für ihre hervorragenden Leistungen erhielten sie aus den Händen von Miss Belgium 2006 Virginie Claes ihre Urkunde sowie den goldenen und silbernen Schlüsselanhänger, mehrere Sachpreise wie ein Navigationssystem, einen prallgefüllten Werkzeugkoffer, Eintrittskarten für BTCS Rennen in Zolder und Francorchamps, …. Auch das Ausbildungszentrum ZAWM erhielt für das gute Abschneiden der beiden Kandidaten einen Wertscheck über 750 € für die Anschaffung von Material sowie einen neuen Volvo S60 für Schulungszwecke. Die Verantwortlichen des ZAWM sind natürlich glücklich, die Ausrüstung der Kfz-Abteilung auf diese Weise aufstocken zu können

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an die beiden Kandidaten zu diesem erfolgreichen Tag und weiterhin viel Erfolg im Berufsleben.

Die zwei erfolgreichen Kfz-Gesellen mit Miss Belgium 2006 Virginie Claes. Tim Dienstknecht (mitte) der den ersten Platz und Billy Reuter (rechts) der den zweiten Platz im Wettbewerb „Porte-clés d’Or“ erzielt hat.

 

[Bildergalerie] 

[Presseinformationen]

[Beitrag FEDERAUTO]

[back]