Nationaler Kfz-Wettbewerb - Porte-clés d'Or 2014

Erfolgreiche Kfz-Gesellen

Am Freitag, den 16. April 2014 organisierte FEDERAUTO Wallonie (Confédération belge de commerce et la Réparation automobiles) zum zehnten Mal den Kfz-Wettbewerb "Porte-clés d’Or" in den modernen Werkstätten des Kompetenzzentrums AutoForm in Lüttich und wieder konnten sich zwei hiesige Auszubildende in Szene setzen. Dieses Jahr waren es 20 Schulen (technische Sekundarschulen und die Zentren der mittelständischen Ausbildung), aus der Wallonie und der Deutschprachigen Gemeinschaft, die jeweils ihre zwei aussichtsreichsten Schüler zu diesem Wettbewerb entsandten. Für das ZAWM Eupen nahmen Andy Goldhausen aus Eupen (Ausbildungsbetrieb FORD Ohn aus Eupen) und Danny Lütgen aus Hergenrath (Ausbildungsbetrieb Garage Kalscheuer aus Eupen) teil.

Im Gegensatz zu den anderen Jahren wurde diesmal die ganze Klasse mit einbezogen. Es galt mit der Klasse eine didaktische Tafel zu erstellen an dem man die Funktion „Ambiente-Licht“ erklären kann. Dazu hatten die teilnehmenden Schulen einen Lichtwellenleiter mit entsprechendem Anschlussstecker von einem Mini erhalten. Die Funktionsweise der Ansteuerung des Lichtwellenleiters sollte man sich bei dem nächstliegenden BMW/MINI-Händler besorgen, dabei sollte die ganze Klasse bei dem Händler vorstellig werden. Die didaktische Tafel musste dann am Wettbewerbstag von den zwei Kandidaten entsprechend vorgestellt werden. Besonderer Wert wurde auf Kreativität, Verarbeitung und den didaktischen Mehrwert gelegt. Der Besuch beim Händler sowie den Aufbau der didaktischen Tafel sollte zusätzlich gefilmt werden. Die Dauer des Films sollte dabei maximal 90 Sekunden dauern und wurde von den zwei Kandidaten am Wettbewerbstag entsprechend vorgestellt.

Die Jugendlichen mussten verschiedene Aufgaben im Team und wiederum andere Aufgaben individuell lösen. In diesem Jahr war es MINI, der als Sponsor mit vier nagelneuen "MINI Cooper S" Fahrzeugen und seinen Lehrgangstrainern vor Ort war, um sich ein Bild über die Fachkenntnisse der Jugendlichen zu verschaffen und so eventuell Jugendliche zu rekrutieren, um bei MINI zu arbeiten. Außerdem stellte MINI einen neuen "MINI Cooper S" mit vollständiger Ausstattung der Schule als Schulungsfahrzeug zur Verfügung, die als Sieger aus dem Wettbewerb hervorging.

Die Kenntnisse der Teilnehmer wurden in den Bereichen Elektro- und Hybridfahrzeuge, Klimaanlage und Motorregelung praktisch getestet; aber auch Fehler mit dem Diagnosegerät auslesen, Schaltpläne lesen, einen Fehler in einer elektrischen Schaltung finden gehörten zum Umfang der Testaufgaben, sowie ebenfalls eine Befragung bezüglich der theoretischen Fachkenntnisse.

Nach diesen umfangreichen und exakt zeitlimitierten Aufgabenstellungen, wurden die vier Besten für das Finale bestimmt. In diesem Jahr schaffte es Danny Lütgen einer von den zwei Kandidaten des ZAWM Eupen ins Finale zu kommen.

Im Finale mussten die vier Finalisten unter den Augen von hundert Zuschauern und den MINI-Trainern, die gleiche Aufgabe an den vier MINI Cooper-Fahrzeugen lösen. Bei den Fahrzeugen galt es die Ursache zu finden weshalb die hintere Einparkhilfe nicht mehr funktionierte. Für die Fehlersuche hatten die Finalisten 45 Minuten zur Verfügung. Bei der Fehlersuche ging es MINI vor allem darum, wie die Jugendlichen strategisch vorgingen, um den Fehler mit Hilfe des Diagnosetesters und der Schaltpläne zu finden. Dabei belegte Danny Lütgen den vierten Platz und verpasste nur knapp den bronzenen Schlüsselanhänger

In den Zwischenbewertungen belegte Andy Goldhausen den ersten Platz bei der Aufgabenstellungen zu den Elektro- und Hybridfahrzeugen und erhielt dafür ein hochwertiges Multimeter, Danny Lütgen belegte den ersten Platz im Schaltplan lesen und erhielt ein Elektrowerkzeug von Makita. Den zwei Kandidaten wird die erfolgreiche Teilnahme an diesem Wettbewerb gewiss Motivation für ein zukünftiges erfolgreiches Berufsleben sein.

An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an die beiden Kandidaten zu diesem erfolgreichen Tag und weiterhin viel Erfolg im Berufsleben.

 

 Die zwei erfolgreichen Kfz-Gesellen Andy Goldhausen (Ausbildungsbetrieb Garage Ohn in Eupen) und Danny Lütgen (Ausbildungsbetrieb Garage Kalscheuer in Eupen).

[Film]