Erfolgreiche Kfz-Gesellen

Federauto (Confédération belge de commerce et la Réparation automobiles) organisierte auch in diesem Jahr den nationalen Kfz-Wettbewerb. Das ZAWM Eupen nahm mit zwei Kfz-Mechanikern aus dem dritten Lehrjahr an dem nationalen Wettbewerb „Concours du porte-clés d’Or 2006“ erfolgreich teil.

Der Wettbewerb fand am Samstag den 18. März 2006 in Lüttich statt und bestand aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Teilnehmer waren Berufsschulen sowie technische Schulen aus ganz Belgien. Der theoretische Teil bestand aus einer Befragung über die verschiedenen Fahrzeugbaugruppen sowie einem verkehrstechnischen Teil. Die Fragen mussten am Computer beantwortet werden: für die angehenden Gesellen kein Hindernis, sind sie doch tagtäglich in der Werkstatt mit dem Computer konfrontiert.
Der praktische Teil bestand unter anderem aus einer Fehlersuche an einem Fiat Punto. Die weiteren praktischen Übungen bestanden aus Diagnosearbeiten an Klimaanlage, Lenkgeometrie, Elektrik und dem Lesen von Schaltplänen.

Der Hauptpreis war ein goldener Schlüssel, der von Federauto gestiftet wurde sowie ein Prallgefüllter Werkzeugkoffer. Es wurde jeweils ein Sieger für die beruflichen und technischen Schulen ermittelt. Das Trainingszentrum von Fiat lädt außerdem die zwei Sieger mit ihrer gesamten Klasse zu einem Fortbildungslehrgang ein.

Die Teilnehmer des ZAWM belegten den 8. und 20. Platz und erhieleten jeweils ein Spannungshalter.

Den zwei Kandidaten wird die erfolgreiche Teilnahme an diesem Wettbewerb gewiss Motivation für ein zukünftiges erfolgreiches Berufsleben sein.

Die zwei erfolgreichen Kfz-Gesellen Steve Wollenweber (Ausbildungsbetrieb Garage Emontspool in Eupen) und Kevin Germay (Ausbildungsbetrieb Garage Schyns in Eupen)

[back]