Erfolgreiche Kfz-Gesellen

Zum sechsten Mal wurde durch das „Institut de Formation Permanente pour les Classes Moyennes et les petites et moyennes Entreprises“ (IFPME) ein Wettbewerb für den besten Kfz-Gesellen „Meilleur apprenti garagiste-réparateur" organisiert, wobei auch Kfz-Mechaniker der deutschsprachigen Gemeinschaft wieder die Möglichkeit hatten an diesen Wettbewerben teilzunehmen.

Vom Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes (ZAWM) in Eupen nahmen Alexander Peissen (Garage mec-auto) und Swen Carnol (Garage Ohn) teil, dass ZAWM St-Vith wurde durch Patrick Geraats (Garage Jost) vertreten.

Es galt, praktische Arbeiten in den Bereichen Verbrennungsmotor, Lenkung/Federung, Fahrzeugbremsen, Elektrische Anlage, Gemischaufbereitung, Dieselmotor und Karosserie auszuführen.

Die diesjährige Verleihung der Diplome fand im Rahmen der diesjährigen Fachmesse „Autotechnica 2000“ in Brüssel statt, bei der auch Minister Gentges anwesend war.

Wie auch in den vergangen Jahren schaffte ein Deutschsprachiger den Sprung unter die ersten sieben Platzierten zu gelangen, deren Einsatz durch entsprechende Preise belohnt wurde. In diesem Jahr war es Alexander Peissen (Platz 6) der aus der Hand von Minister Gentges verschiedene Sachpreise (Nusskasten, Armbanduhr und Fachbücher) entgegennehmen durfte.

Wir gratulieren den drei Kandidaten für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Wettbewerb und wünschen viel Erfolg in ihrem Berufsleben.

 
05.04.00

 
 
Stand: 14.08.2006
[back]