Impressum:
ZAWM
Gino Decoster
Limburger Weg 2
B-4700 Eupen
Decoster@zawm.be
 

ZAWM

Das Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes in Eupen (ZAWM) ist eine Berufsbildungseinrichtung in der Trägerschaft der Innungen und mittelständischen Berufsvereinigungen, die in der Deutschsprachigen Gemeinschaft aktiv sind. Es ist rechtlich als Vereinigung ohne Erwerbszweck konstituiert und betreibt ein duales Ausbildungssystem im Auftrag und mit finanzieller Unterstützung durch die Deutschsprachige Gemeinschaft.

Zu den Aufgabenbereichen gehören neben dem schulischen Teil der Lehrlingsausbildung die Meisterausbildung sowie die berufliche Weiterbildung. In diesem Sinne ist das ZAWM in beruflichen Umschulungsprojekten, in (berufsbezogenen) Sprach- und Pädagogikkursen und insbesondere in verschiedenen grenzüberschreitenden Bildungs- und Betriebsförderungsprojekten aktiv.

Hunderte Interessenten nehmen an Fachseminaren und Weiterbildungsveranstaltungen in Zusammenarbeit mit Berufsverbänden, Firmen und Forschungseinrichtungen teil. Ferner intensiviert sich zusehends die Projektarbeit mit privaten und öffentlichen Trägern, oftmals mit Unterstützung europäischer Instanzen. Durch die mittelständische Trägerschaft und die Zusammenarbeit im dualen System hat das Zentrum privilegierte Kontakte zu Betrieben und Berufsvereinigungen. Dies kommt vor allem der Verbindung von Theorie und Praxis zugute, der die besondere Aufmerksamkeit unserer Arbeit gilt. Ausdrücklich sieht die mittelständische Ausbildung in den Fachkundeunterrichten als Lehrpersonen Ausbilder vor, die neben ihrer pädagogischen Arbeit einer betrieblichen Berufstätigkeit nachgehen, um so Praxisnähe und aktuellen Entwicklungen in Technik und Betriebswelt direkt in den Unterricht mit einbringen zu können.

140 Lehrpersonen stellen sich auf diese Weise dem mittelständischen Unterricht zur Verfügung. Sie sind die Garanten konstanter Neuerungen und bringen viel Idealismus in ihre Aufgabe ein.

Neue Herausforderungen der Arbeitsorganisation und der Technik machen jedoch nicht vor Grenzen halt. So ist es denn auch nur konsequent, dass das Zentrum Mitgründer der grenzüberschreitenden Stiftung "Europäisches Bildungswerk" mit anderen Berufsausbildungsträgern der Euregio ist. Die gemeinsame Nutzung von Infrastrukturen und Fachwissen, sowie die Ausarbeitung von grenzüberschreitenden Kursen und Prüfungen wird insbesondere in Zusammenarbeit mit berufsausbildenden Einrichtungen aus Aachen, Heerlen, Sittard, Hasselt und Lüttich praktiziert.

Die Kfz-Abteilung des ZAWM führt zusätzlich zur Lehrlings- und Meisterausbildung verschiedene Weiterbildungsveranstaltungen für das Kfz- und Karosserie-Handwerk durch. Außerdem werden in Zusammenarbeit mit dem CFTA Weiterbildungen für EDUCAM und FORD in deutscher Sprache organisiert.

Die europäische Einheit kann nur durch konkrete Schritte der Kooperation Wirklichkeit werden. Mit Engagement stellen sich Verwaltungsrat, Direktion und Lehrkörper des Zentrums dieser täglichen Herausforderung.