Impressum:
ZAWM
Gino Decoster
Limburger Weg 2
B-4700 Eupen
Decoster@zawm.be
 

BGZ-SImmerath

Der Projektpartner Kompetenzzentrum Kfz

Das Kompetenzzentrum Kfz - die erste Adresse in Sachen Aus- und Weiterbildung in allen "Autoberufen". Das Kompetenzzentrum Kfz ist eine Einrichtung der Handwerkammer Aachen und hat seinen Sitz im Berufsbildungs- und Gewerbeförderungszentrum (BGZ) in Simmerath. Weitere Kfz-Schulungsstandorte sind die Berufsbildungs- und Gewerbe-förderungseinrichtungen in Aachen (BGE-AC) und Düren (BGE-DN).

Das Spektrum der Berufsbildung reicht von der Lehrlingsausbildung im Kfz-Techniker- und Karosseriebauhandwerk, Umschulungsmaßnahmen, gesetzlich vorgeschriebene Abgasuntersuchungslehrgänge, Kfz-Service-Techniker- Schulungen, diverse Sonderlehrgänge rund ums KFZ wie z. B. Aluminiumverarbeitung oder Oldtimerseminare bis hin zum Technikermeister im Kfz-Handwerk.

Bei allen Maßnahmen und Lehrgängen kommt modernste Ausrüstung zum Einsatz. Es wird an den neusten Fahrzeuggenerationen von BMW, Volkswagen und Audi geschult. Diese Fahrzeuge mit Komfortausstattung werden an entsprechenden Prüfständen, Messcomputern und Diagnosegeräten von kompetenten Trainern betreut. Die hellen und freundlichen Schulungs- und Werkräumen sind ein weiterer Garant für Erfolg und Qualität.

Die Aktivitäten des Kompetenzzentrum KFZ sind geprägt von der ständigen Analyse der Entwicklungen in der Kfz Branche. Hierdurch sind die vermittelten Qualifikationen Bedarfsorientiert und halten mit rasanten Entwicklung im KFZ Handwerk schritt.

Das Kompetenzzentrum KFZ ist eingebunden bei der Entwicklung des neuen Rahmenlehrplanes zur neuen Meisterverordnung in der BRD. Als erste Bildungseinrichtung führt das BGZ Simmerath im Januar 2001 einen wissenschaftlich begleiteten Pilotlehrgang Kfz-Technikermeister durch.

Das Kompetenzzentrum KFZ ist weltweit aktiv!

Weltweiten Bekanntheitsgrad erlangte der Standort BGZ-Simmerath durch zahlreiche Projekte im Bereich der Entwicklungshilfe und Kooperationen. Stipendiaten z. B. aus Afrika, Thailand, Lateinamerika und Israel besuchten als Studenten das BGZ und kehrten als "Multiplikatoren" mit Know-how und erworbenen Fachkenntnissen in ihre Heimatländer zurück.