Prinz Philippe zu Besuch im ZAWM

Prinz Philippe weilte am Donnerstag dem 20. Mai 1998 in Eupen. Im Mittelpunkt des Besuches stand die Beschäftigungslage sowie die verschiedenen Angebote der Berufsausbildung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft.
In Begleitung von Gemeinschaftsminister Karl-Heinz Lambertz besuchte er unter anderem das Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes in Eupen.

Nach einer offiziellen Begrüßung des Prinzen durch den Direktor des Zentrums Herrn Pankert sowie der Vorstellung der mittelständischen Ausbildung in der Deutschsprachigen Gemeinschaft, hatten die Kochlehrlinge unter Leitung des Fachlehrers Herrn Paquet dem Prinzen und seinem Gefolge ein schmackhaftes Mittagessen zubereitet. Auf dem Menüplan stand eine Leber- und Schinkenmouse, Entenbrust in Essigwein sowie ein Erdbeerparfait. Im lockeren Gespräch mit den angehenden Kochgesellen ließ sich der Prinz ferner gerne über deren persönliche Vorlieben aufklären.

Im Anschluß besuchte der Prinz die Kfz-Abteilung wo Lehrlinge des ersten Lehrjahres unter anderem dabei waren, einen Kompressionstest an einem Motorlaufstand durchzuführen. Gerade die Arbeit am Motorblock schien es dem Prinzen übrigens besonders angetan zu haben; doch lasse ihm der prallgefüllte Terminkalender nach eigenem Bekunden kaum Zeit, dieser Leidenschaft intensiver nachzugehen.

Auf einen Blick in die Friseurabteilung mußte der Prinz kurzerhand verzichten, da der nach dem strengen Hofprotokoll aufgestellte Zeitplan des Besuches aufgrund des ausgedehnten Mittagessens ein wenig aus den Fugen geraten war.