Die bekannte Walzermelodie ,, An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauß ist ein richtiger Ohrwurm, der auf keinem Ball fehlen darf. Wohl ebenso bekannt und dazu noch heiß begehrt sind andere Donauwellen: die geschwungenen Köstlichkeiten aus dem Backofen. Es gibt sie in vielen Variationen, mal exotisch, mal aus Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl und Backpulver. Er wird auf das Backblech gestrichen, und zwar nicht ganz glatt, sondern in leichten Wellen daher der Name. Nach dem Backen kommen Buttercreme, Obst, Mohn, Schokolade oder Pudding drauf. Den Abschluss bildet eine dünne Lage Kuvertüre oder Zuckerguss: Schicht für Schicht ein Hochgenuss. Ursprünglich hießen die Donauwellen ,,Schneewittchenkuchen “. Er wurde aus Kirschen, Buttercreme und Schokolade gebacken und war deshalb ,,Rot wie Blut, weiß wie Schnee, schwarz wie Ebenholz“.

Rezept
250 gr Mehl
165 gr Butter
165 gr Zucker
2 Pck. Vanillepudding
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver
4 Eier
250 gr Butter
1 Glas Sauerkirschen
20 gr Kakaopulver
500 ml Milch
250 gr Kuvertüre zartbitter

Zubereitung
Mehl, Butter, Zucker, Eier, Backpulver, Vanillezucker und 1 Päckchen Puddingpulver zu einem glatten Teig verrühren.
2/3 in eine Springform oder auf ein halbes Backblech bzw. Fettpfanne geben. Bei einem ganzen Blech bitte doppelte Menge nehmen. Ich mache es halt immer in einer Springform.
Das andere Teigdrittel mit dem Kakao verrühren.
Den dunklen Teig vorsichtig über den hellen streichen. Dann die Kirschen reichlich drauf verteilen, ich nehme meist das ganze Glas oder dementsprechend frische Kirschen.
Abgebacken wird das Ganze bei 175C° für 30 min. im Backofen.
Während dessen einen Vanillepudding nach Packungsaufschrift kochen und auskühlen lassen.
Wenn Butter und Vanillepudding die gleiche Temperatur erreicht haben, eine Buttercreme daraus herstellen.
Das gebt ihr auf den ausgekühlten Teig. Eine Stunde kalt stellen. Dann gebe ich die geschmolzene Kuvertüre über die Creme und stelle den Kuchen wieder in den Kühlschrank.

Tipp:
Den Kuchen schneiden, bevor die Kuvertüre hart ist oder das Messer jedes mal in warmes Wasser tauchen.