Dachdecker

Wir unterscheiden Metalldachdecker und Nicht-Metalldachdecker. Für beides gibt es getrennte Berufszulassungen in Belgien.

Die meisten unserer Schüler verfolgen beide Ausbildungen parallel. Dazu muss allerdings der Betrieb auch beide Zulassungen haben und der Schüler muss Ergänzungeskurse besuchen, um zum Abschluss beide Prüfungen in der Gesellen- oder Meisterausbildung ablegen zu können.


Aufgabe und Tätigkeiten
Der Arbeitsbereich der Dachdecker/innen umfasst neben dem Eindecken von Dächern auch das Bekleiden von Außenwänden und das Abdichten von Flächen an Bauwerken.
Sie sind darüber hinaus auch für die Wartung, die Reparatur und Sanierung der Dächer und Fassaden verantwortlich.
Dachdecker/innen bauen auch Dachfenster, Lichtkuppeln und Dachabflüsse ein und befestigen Dachrinnen. Sie bauen Energiesammler in Dach- und Wandflächen, planen und errichten Blitzschutzanlagen.

Arbeitsmöglichkeiten
Dachdecker/innen arbeiten für große oder kleine Dachdeckerbetriebe. Sie können sich selbständig machen oder sich auf die Renovierung von Baudenkmälern spezialisieren.
Sie arbeiten auf ständig wechselnden Baustellen, meist im Freien. Zur Vorbereitung der Arbeiten sind sie auch in der Werkstatt tätig.

Anforderungen / Arbeitssituation
Dachdecker/innen arbeiten meist im Freien, bei jeder Witterung.Wechselnde Baustellen und lange Anfahrtszeiten erschweren die Arbeitssituation zusätzlich.
Dachdecker/innen arbeiten regelmäßig in großen Höhen, sie sollten daher schwindelfrei sein. Das Beachten der Sicherheitsregeln und eine ständige Konzentration sind ebenfalls notwendig bei der Arbeit an Dächern oder Fassaden.

Zum Lehrprogramm



Werkhalle für die Dachdeckerausbildung

Im Zuge des Umbaus des ZAWM erfährt auch die Abteilung der Dachdecker eine deutliche Aufwertung. Seit einigen Wochen konnte die Ausbildung der Maurer, Fliesenleger und Putzer in eine andere Bauhalle übersiedeln, so dass die Dachdecker nun eine Halle ganz allein benutzen. Um den Start wirklich unter guten Voraussetzungen zu gestalten, wurde ein neuer Industrieboden eingezogen. Bereits im Herbst wurde begonnen, neue Modelle zu besorgen. Weitere sollen folgen....


Studienfahrt nach Mayen

Im April 2005 fuhren 22 Dachdecker mit dem ZAWM zum Tag des Schieferdeckers nach Mayen. Ein sehr lehrreicher Teg, der auch viel für das Kennenlernen zwischen den Betrieben und zwischen den Ausbildern und Lehrern getan hat     ...  [mehr]